Startseite

Wir...


...sind ein gewählter, ehrenamtlicher Zusammenschluss engagierter und interessierter Eltern aller Nürtinger Kindergärten und Kinderhäuser.


...vertreten die Interessen der Elternschaft und Kinder dieser Einrichtungen gegenüber den jeweiligen Trägern, der Stadt Nürtingen und der Öffentlichkeit.


...sind politisch unabhängig, kein Pflichtgremium und unterliegen keinerlei rechtlichen Bestimmungen.





Wir setzen uns ein für:

 

  • ein familienfreundliches Nürtingen

 

  • die Weiterentwicklung der pädagogischen Konzepte


  • die bauliche Sicherheit und Instandhaltung der Kindergärten

 

  • sozialverträgliche Elternbeiträge

 

Unser Vorstand (seit 09.12.2020)

Michael Pauli

Vorsitzender

Stephanie Klöpfel

stellv. Vorsitzende

Caroline Haußmann

Kassiererin

Christiane Eisele

stellv. Kassiererin

Sabrina Mayer

Schriftführerin

Bernadette Pfitzenmaier

stellv. Schriftführerin

Michaela Schäfer-Kowatsch

Beisitzerin

Domino Buchholz

Beisitzerin

Mein Name ist Michael Pauli, verheiratet und Vater von Zwillingen im Alter von 4 Jahren. Ich bin Unternehmer im Bereich Hard- und Softwareentwicklung im Bereich Digitalisierung und IoT.


Ich engagiere mich im GEB, um der Stimme der Eltern und Kinder ein grösseres Gewicht in der Stadt zu verleihen und Nürtingens selbstgestecktem Ziel einer kinderfreundlichen Stadt noch näher zu kommen


Wir sind eine dreiköpfige Familie und wohnen in Nürtingen. Unser Sohn geht ins Kinderhaus am Neckar.

Ich bin Produktmanager bei einem Diagnostik Unternehmen: wir sind Ansprechpartner für Labore und haben ganz aktuell alle Hände voll zu tun weil auch wir Tests für den Nachweis von Sars-CoV-2 bzw. COVID-19 im Portfolio haben.

Privat fahre ich gerne Fahrrad.

Ich bin Mitglied im Elternbeirat unserer Kita und Mitglied im GEB weil ich glaube, nur wenn man sich einbringt hat man die Chance etwas zu bewirken. Zu tun gibt es in Nürtingen sicher genug 


Mein Name ist Caroline Haußmann. Ich bin glücklich verheiratet und habe 2 Kindergartenkinder im Alter von 4 und 6 Jahren.

Wir sind im Sommer 2020 von Nürtingen nach Zizishausen umgezogen. Mit dem Umzug haben unsere Kinder auch den Kindergarten gewechselt. Beide Kinder gehen seit September ins Kinderhaus Kleine Insel und fühlen sich dort sehr wohl.
Ich bin in Nürtingen-Neckarhausen aufgewachsen und habe meine gesamte Kindergarten- und Schulzeit in Nürtingen verbracht. Als Unternehmensberaterin und agiler Coach begleite ich seit vielen Jahren Business Transformation Projekte bei meinen Kunden. Obwohl ich privat und beruflich eine Weltenbummlerin bin, zieht es mich immer wieder zurück in meine Heimat Nürtingen. Ich engagiere mich gerne für den Gesamtelternbeirat, weil ich es wichtig finde, dass die Bedürfnisse von Familien gehört werden.



Mein Name ist Christiane Eisele, bin verheiratet und Mutter von 4 Kindern (3 Schulkinder und  1 Kindergartenkind). Wir wohnen in Nürtingen-Oberensingen, wo unsere jüngste Tochter den Wacholderweg-Kindergarten besucht. 

Wenn ich nicht gerade unser kleines "Familienunternehmen" leite, bin ich beruflich Webmasterin eines Familienzentrums. 

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport oder lese Bücher.

Ich engagiere mich für den Elternbeirat unserer Kita und den Gesamtelternbeirat, weil die Chance ergreifen möchte, die Dinge zu bewirken damit unsere Stadt eine familienfreundliche Stadt wird. 


Familie: Max 5, Anna 4 und Lisa 1

Wohnort: Oberensingen

Kita: Wacholderweg

Beruf: Versicherungsmaklerin

Hobbies: Wandern am Wochenende

Motivation für den GEB: nicht meckern sondern helfen was zu ändern.


Mein Name ist Bernadette Pfitzenmaier, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von

16 und 4 Jahren. Wohnhaft und aufgewachsen bin in in Reudern. Meine Tochtrer geht in den Kindergarten Hofäckerstraße.

Ich bin Personalsachbearbeiterin in einem Industrieunternehmen. Meine Freizeit verbinge ich mit den Musikerkammeradinnen und -kameraden des Musikverein Reudern oder lese Bücher.


Ich engagiere mich für den Gesamtelternbeirat, da es mir wichtig ist nicht nur zu reden sondern auch zu handeln.


Mein Name ist Michaela Schäfer-Kowatsch, wohnhaft im Bärbelesweg in Nürtingen-Hardt.

Ich bin von Beruf Realschullehrerin, 42 Jahre alt und habe zwei Mädchen im Alter von 3 und knapp 6 Jahren.

Seit 3 Jahren unterstütze ich den Kindergarten Hardt im Elternbeirat und würde nun gerne
auch im GEB Nürtingen mitwirken.


Domino Buchholz ist verheiratet und hat zwei Kinder, sie lebt mir ihrer Familie in Oberensingen, wo ihr älterer Sohn den Kindergarten Wacholderweg besucht.

Sie ist Personalberaterin mit dem Schwerpunkt Suche und Auswahl von Führungskräften und als Trainerin und Coach selbstständig tätig.

Ihr Ziel ist es Transparenz und Einheitlichkeit bei den Kitas zu erarbeiten und Ansprechparterin für Eltern, Erzieher*innen und den Träger zu sein.

Dank für die Kinderbetreuung


Sabrina Mayer, Vorsitzende Kita Gesamtelternbeirat Nürtingen, im Namen des Gesamtelternbeirats Nürtingen. „Jeder Regenbogen ist ein Lächeln des Himmels, das uns daran erinnert, dass nach trüben Tagen auch wieder die Sonne für uns scheint.“ Im Namen aller Eltern möchte sich der Gesamtelternbeirat (GEB) Nürtingen bei allen Menschen bedanken, die sich tagtäglich um unsere Kinder in den Nürtinger Kindergärten mit viel Liebe, Engagement und jeder Menge Durchhaltevermögen kümmern. Wir denken dabei an die vielen Erzieherinnen und Erzieher, Kindergartenleitungen, Praktikantinnen und Praktikanten in Ausbildung (PIAs), Auszubildende, Hauswirtschafterinnen, Hausmeisterinnen und Hausmeister, sowie Reinigungskräfte.

Sie haben in den letzten Monaten, in der für uns alle sehr schwierigen Zeit, außergewöhnliches geleistet. Diese Menschen haben den Kindern während des Shutdowns mit ihren kreativen Ideen die Zeit kurzweilig gestaltet und die Eltern dabei unterstützt die Kinder von zuhause zu beschäftigen. Durch liebevolle Briefe, Aufgabenmappen, Spiel- und Bastelideen, Mitmach-Angeboten sowie kleine selbstgedrehte Videos wurde der Kontakt aufrechterhalten und die Eltern regelmäßig und zeitnah über Neuerungen und Regelungen informiert.

Nach dem Shutdown war es durch das Anpassen der Konzepte schnell möglich die Lockerungen umzusetzen und die Kinder zügig wieder in die Kindergärten aufzunehmen. Die oben genannten Personen haben dabei volle Flexibilität gezeigt und haben bewusst auf das Tragen von Masken verzichtet, um mit den Kindern einen möglichst normalen Umgang zu ermöglichen. Um alle Eltern zu entlasten, die in den vergangenen Monaten bereits viele ihrer Urlaubstage opfern mussten um die Kinder zu Hause zu betreuen, waren alle Angestellten der Stadt Nürtingen bereit, auf die üblichen Schließtage im August zu verzichten und ihren Urlaub teilweise zu verschieben. In diesem Zuge wollen wir uns auch bei der Stadt Nürtingen bedanken, die damit gezeigt hat, dass ihnen unsere Kinder sehr wichtig sind.


Leserbrief des GEB in der Nürtinger Zeitung am 15.08.2020

Zu unserer Satzung geht es...hier.